Cochiboworld
  Divine Curse
 
(Die Hauptfigur hat leider noch keinen Namen, darum wird sie vorläufig als "der Junge, der die Haare linksrum trägt" bezeichnet )

Ein Gerücht macht in der Oberstufe seine Runden: Wer um Mitternacht in den stättischen Friedhof geht, stirbt.

"Der Junge, der die Haare linksrum trägt", ist ein Einserschüler und Einzelgänger, und kann den Aufstand wegen dem Gerücht nicht mehr hören, weil er sich sicher ist, dass es schwachsinnig ist.
Darum geht er kurz vor der besagten Zeit zum Friedhof, und filmt sich dabei. Aber plötzlich, als die Uhr Punkt 12 schlägt, dringt ein Fluchgeist in ihn. "Der Junge, der die Haare linksrum trägt", beachtet das aber nicht weiter und denkt, er hätte sich das nur eingebildet.

Währenddessen ist in der Welt der Götter einiges los: Der Fluchgeist ist ein Abgott, der aus der Hölle fliehen konnte und nun die Welt bevölkern wird! Dagegen soll ein Halbgott vorgehen, der ebenfalls auf die Erde geschickt wird. Er nimmt die Gestalt eines Menschen an, versucht aber dabei "den Jungen, der die Haare linksrum trägt" zu kopieren, weil dieser als besonders unauffällig gilt. Er wird zum "Jungen, der die Haare rechtsrum trägt".
Jedoch gibt es dabei Probleme! Denn der Halbgott hat sich noch überhaupt nicht an die Naturgesetze oder die Menschen gewöhnt, und muss schon sowohl einen Abgott vernichten, als auch die Menschen um ihn herum von ihm fernhalten. Er kann nichtmal richtig essen, ohne dass alle um ihn herum skeptisch werden...

Der Abgott im "Jungen, der die Haare linksrum trägt" macht seinem Namen in Zwischenzeit alle Ehre. Durch ihn sterben auf der Welt unschuldige Menschen, der Schüler wird von der Polizei gesucht. Jedoch nicht nur er, sondern auch der Halbgott. Eine Verwechslungsjagt, die über das Wohl der Menschen bestimmt, beginnt...

 
  Heute waren schon 1 Besucher (16 Hits) hier !  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=